Eine männliche Perspektive

Die Haut eines erwachsenen Mannes ist normalerweise dicker als die einer Frau. Zudem ist Männerhaut durch die Rasur ständiger Belastung ausgesetzt. Solche Faktoren müssen bei  der Behandlung der Anzeichen männlicher Alterung berücksichtigt werden.

Die Zeit vergeht. Viele Männer fühlen sich besser, je jünger sie aussehen. Der Alterungsprozess lässt sich jedoch nicht aufhalten – mit Ihrem Körper wird auch ihre Haut älter und in der Folge ändern sich das Erscheinungsbild und die Eigenschaften der Haut.

Mimik, Alter, Sonnenlicht und Rauchen können zur Bildung feiner Linien und Falten beitragen und Ihre Haut empfindlicher und weniger elastisch machen.

Mit fortschreitendem Alter verändert sich der Hyaluronsäuregehalt, der für die Wasserretention entscheidend ist. Die Aktivität unserer öl-produzierenden Talgdrüsen lässt nach und die Haut wird trockener. Zudem verliert dieUnterhHaut mit der Zeit Fett, wodurch die Haut insgesamt weniger füllig und glatt aussieht. Da außerdem die Zahl der Blutgefäße abnimmt verliert die Haut auch ihre jugendliche Farbe und Erscheinung.

Zusätzlich zu all diesen Veränderungen und dem Stress und Belastungen, denen wir im Alter ausgesetzt sind, ist auch die Schwerkraft am Werk: sie zieht unsere Haut nach unten und macht sie schlaffer.